Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln

News

Sporthelferausbildung am Geno

14.01.2018, von Armita, Jg. 9

Die Sporthelfergruppe der 9. Klasse des Genoveva-Gymnasiums Köln war für drei Tage im Sportdorf Hinsbeck. Dort haben wir einen Teil unserer Sporthelferausbildung absolviert und hatten die Möglichkeit, uns praktisches und technisches Wissen um verschiedene Sportarten und Gerätschaften, sowie pädagogisches Wissen anzueignen.Highlight der Fahrt waren das gemeinsame Baseballspiel, sowie die sogenannten...[mehr]


Brieffreundschaft zwischen Geno und Uganda

09.01.2018, von Linus Eusterbrock

Seit 2016 haben wir am Genoveva-Gymmnasium Köln eine Brieffreundschaft mit der Yumbe Primary School in Yumbe, Uganda (Ostafrika). Über 80 Schülerinnen und Schüler der jetzigen Stufe 7 nahmen bisher daran teil. Das Projekt wird von der Kölner Ethnologin Leyla Bachtiosin und unserem ehemaligen Musiklehrer Linus Eusterbrock betreut. Es wurden mehrmals Briefe auf Englisch hin- und hergeschickt mit interessanten,...[mehr]


Weihnachts-Volleyball-Turnier der Oberstufe am Geno

23.12.2017, von Jens Gode

Auch in diesem Jahr fand das große traditionelle Weihnachts-Volleyball-Turnier der Oberstufe des Genoveva-Gymnasiums Köln großen Anklang. Die Sporthalle am Bergischen Ring war gefüllt von motivierten Volleyball-Spielern und enthusiastischen Fans. Mehr als zwei Stunden kämpften sich die Teams durch das Turnier. Der Einzug in das Finale war hart umkämpft, denn trotz vier gespielter Spiele, gab es zwei Mannschaften mit der...[mehr]


Spende an „Wir helfen“

19.12.2017, von Michael Rudolph

Das Genoveva-Gymnasium Köln verzichtet in diesem Jahr auf das Versenden von Weihnachtskarten an die Partnerschulen, Schulbehörden, Ganztagsbetreuung und Sponsoren. Stattdessen ist ein Spendenbeitrag an die Aktion des Kölner Stadt-Anzeigers „Wir helfen“ überwiesen worden. Der Beitrag soll Organisationen in Mülheimer  „Veedel“ unterstützen.[mehr]


HydroGeno bekommt einen 3D-Drucker

13.12.2017, von Jens Gode

Herr Berger von der Shell Rheinland Raffinerie überreichte der naturwissenschaftlichen Schülerprojektgruppe HydroGeno bereits vor Weihnachten eine große Anzahl an Geschenken. Herr Berger stand dem HydroGeno-Team zu Beginn des Jahres als Mentor zu Seite. Ihm fiel die naturwissenschaftliche Begeisterung und das große Engagement der Schülerinnen und Schüler auf und sagte, dass interessierte junge Menschen unbedingt...[mehr]


Geno-Lateiner in der ältesten Stadt Deutschlands unterwegs

05.12.2017, von den Geno-Lateinern

Die Lateiner der Klassen 7 bis 9 besuchten die Stadt Trier in Rheinland-Pfalz, die bei den Römern „Augusta Treverorum“ hieß.Zuerst stiegen wir alle auf das berühmte Stadttor von Trier, die „Porta Nigra“ (das „schwarze Tor“), und genossen von oben den Blick auf die Stadt. Viele Kinder waren beeindruckt davon, dass die Römer vor fast 2000 Jahren ein so riesiges Bauwerk errichten konnten, welches heute das besterhaltene...[mehr]


Erfindung eines LED-Steckmodulsystems wird am Tag der offenen Tür im Geno vorgestellt

02.12.2017, von Dr. Hyeon-Sook Haurand

Seit mehreren Jahren leitet Frau Dr. Haurand eine LED-AG, die aus einer kleinen freiwilligen Gruppe von Schülern besteht und sie hat ein neuartiges LED-Steckmodulsystem erfunden.Diese Erfindung wurde in den letzten Herbstferien auf der internationalen Fachmesse iENA 2017 für Ideen, Erfindungen und Neuheiten in Nürnberg ausgestellt und Frau Dr. Haurand hat dafür eine Silbermedaille verliehen bekommen.Da mit dem...[mehr]


HydroGeno bei der UN-Klimakonferenz 2017 in Bonn

30.11.2017, von Jens Gode

Im Deutschen Museum Bonn fand die Ausstellung „WASSERSTOFF – der unbegrenzte Energieträger“ statt. Diese Ausstellung war Teil des offiziellen Rahmenprogramms der UN-Klimakonferenz und nahm den umweltschonenden Energieträger unter die Lupe – von seiner Erzeugung bis hin zu innovativen Einsatzmöglichkeit. Zur Auftaktveranstaltung dieser Ausstellung wurden Firmen (z. B. Hydrogen Europe, Toyota, HyCologne, Shell, ...), ein...[mehr]


Erste Hilfe – Wir sind gerüstet

19.11.2017, von Jörn Roth

Sechzehn 16 Kollegen und Kolleginnen des Genos haben ihre ihre Erste-Hilfe-Fähigkeiten aufgefrischt. Alle zwei Jahre wird über die Unfallkasse NRW eine Fortbildung für Teile des Kollegiums finanziert. Dieses Jahr leitete die Johanniter-Unfall-Hilfe den Kurs. Es wurden, unter der sehr kompetenten Leitung von Maike Paetzhold, viele Unfallsituation im Schulalltag simuliert und erklärt, was in welchem Fall zu tun ist....[mehr]


Vive Paris!

15.11.2017, von Jeje, Q1

Die Französisch-Kurse der Oberstufe (EF, Q1 und Q2) konnten am Wochenende einen traumhaften Tag in Paris verbringen.Unsere Entdeckung der Stadt begann an der Kirche Sacré-Cœur mit einem atemberaubenden Blick. Bei schönstem Wetter und nach einem ersten gemeinsamen Spaziergang von Montmartre runter in die Stadt konnten wir eigenständig in Gruppen in das Pariser Leben eintauchen. Ob Macarons, Croissants, Baguettes,...[mehr]