Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln

News

Kleine und große Legionäre in Xanten

14.09.2017, von Lateinkursen

Im Juli waren die Lateinkurse der 6, EF und Q1 auf Exkursion in Xanten und möchten Euch berichten, was sie dort erlebt haben und wie sie es fanden: „Unser Ausflug nach Xanten war toll. Im archäologischen Park und in den Handwerkerhäusern haben wir viel über das Leben in der alten römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana erfahren. Vor allem die Führung, bei der wir uns wie echte Legionäre (mit Toga, Marschgepäck...[mehr]


Der WDR dreht am Geno!

10.09.2017, von Jens Gode

Im Juni trafen sich alle Verantwortlichen des Westdeutschen Rundfunkt zu einer internen Versammlung. Die Wissenschaftsabteilung des WDRs plante für dieses Treffen einen Imagefilm zu erstellen. Das Ziel sollte es sein, den hohen Stellenwert der Wissenschaft im WDR darzustellen. Die Klasse 7a freute sich sehr, als Sie erfuhr, dass Sie an diesem Film mitwirken darf. So bekam die Klasse 7a die einmalige Möglichkeit bei...[mehr]


Hydro-Geno gewinnt Wettbewerb #makethefutererheinland

05.09.2017, von Jens Gode

Vor den Ferien hatten Schülerinnen und Schüler des HydroGeno-Projekts sehr viel Grund zur Freude. Sie waren beim Shell Schülerwettbewerb #makethefutererheinland angetreten. Aufgabe war es, ein Konzept zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Nutzung von Wasserstoff im Rheinland zu erarbeiten. Acht Schülerinnen und Schüler des Genoveva-Gymnasiums Köln aus acht verschiedenen Nationen bauten über drei Monate an einem...[mehr]


Tape Sculpture – moderne Art der Bildhauerei

30.08.2017, von Zerya Karabulut

Aufgrund der Tatsache, dass Klebeband sehr vielfältig und flexibel einsetzbar ist, lädt es vor allem zum Experimentieren ein. Auf der künstlerischen Ebene entstehen dadurch neue Ausdrucksformen. Eine Tape-Art-Variation ist das Anfertigen von Skulpturen. Hierbei wird das Klebeband so geformt und miteinander verklebt, dass daraus Figuren in 3D entstehen. Mit dieser Technik haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen...[mehr]


Kollegiumsausflug nach York, England

09.07.2017, von Eva Krüger

Zwölf aktuelle sowie zwei ehemalige Kollegen des Genoveva-Gymnasiums Köln besuchten während eines Kollegiumsausfluges des Genoveva-Gymnasiums die Stadt York im Norden Englands. Das Programm wurde liebevoll von Frau Cordes, die vor einigen Jahren zehn Monate lang in York gelebt hat und die Stadt und Umgebung sehr gut kennt, geplant und bot etwas für jeden Geschmack.Während am Samstag Sightseeing in York anstand...[mehr]


Hydro-Geno – Chemie-Physik-Projekt am Geno

09.07.2017, von Anastasia Ulko (Q1)

Eine Gruppe des naturwissenschaftlichen Projektkurses „Hydro-Geno“ besuchte die größte deutsche Raffinerie – Shell Rheinland – in Köln-Godorf. Die Royal Dutch Shell ist eines der weltweit größten Mineralöl- und Erdgas-Unternehmen und war im Juli 2012 das nach Umsatz weltweit größte Unternehmen überhaupt.   Als Herr Berger, Leiter Labor & Quality Measuring Instruments (zu deutsch:...[mehr]


Der „Demokratie-Bus“ kommt!

03.07.2017, von Ruth Fröhlinger

Ein Jahr lang haben wir, die AG „Jugend partizipiert“ des Genoveva-Gymnasiums Köln, uns mit dem Thema „Armut“ beschäftigt. Wir haben recherchiert, mit Betroffenen gesprochen, eine Meinungsumfrage durchgeführt, mit Experten und Politikern diskutiert und vieles mehr. Am Dienstag, den 04. Juli, präsentieren wir euch unsere Projekte am Wiener Platz. Euch erwarten eine Ausstellung, eine Gesprächsrunde und Aktionen der...[mehr]


Poetry Slam-Texte zu „Das Schiff Esperanza"

02.07.2017, von Marie Jünger

Wir haben uns die letzte Zeit im Deutschunterricht mit dem Hörspiel „Das Schiff Esperanza“ von Fred von Hoerschelmann von beschäftigt und uns dabei mit den einzelnen Figuren auseinandergesetzt. Eine davon ist Megerlin, ein illegaler Flüchtling auf dem Schiff „Esperanza“. Zum Abschluss der Reihe haben wir Poetry Slam-Texte geschrieben, die Megerlins Gedanken und Gefühle während der Flucht widerspiegeln.  (Joann)...[mehr]


Zwischen Salatschleuder und E-Gitarre

23.06.2017, von Felix Bjerke

„Neue Musik“ der 6d im Gloria Theater [mehr]


Fünfer-Hörspiel-AG Räumt Preis ab

17.06.2017, von Michaela Boland

Was war das für ein Jubel! Beim Wettbewerb „Dissen – mit mir nicht“ (Kreativ gegen Rassismus und Diskriminierung) der Stadt Köln in Zusammenarbeit mit der Caritas und dem Antidiskriminierungsbüro (ADB) gewannen die Schüler der KJA-Hörspiel-AG mit ihrem Beitrag jetzt 150,- Euro und 25 Kinokarten. Das erste Kapitel ihres aktuellen selbst konzipierten Hörspiels „Mobbing im Urlaub“ hatten die 16 Fünftklässler als...[mehr]