Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln

Projekttage

Am 8. und 9. Juli 2019 finden am Genoveva-Gymnasium Projekttage zum Thema „Nachhaltigkeit“ statt. 

Die verschiedenen Projekte könnt ihr euch hier anschauen. In den nächsten Tagen könnt ihr euch dann für zwei Projekte entscheiden und in der Schule eintragen. Eure Klassenlehrer (Sek I) und Englischlehrerinnen (Sek II) teilen euch mit, wann und wo ihr euch eintragen könnt.

Nr.

Projekt

max. TN

Klasse

Bemerkungen

P1

Bio ist für mich (kein) Abfall!

Was geschieht mit unseren Lebensmi­ttelabfällen aus Köln und wie können wir diese besser und vollständig nachhaltig nutzen und verwerten?

  • Recherche und Abschätzung über die Verwertung von Lebensmittelabfällen im Kölner Stadtgebiet und Umland
  • Kennenlernen biologischer Prozesse bei der Kompostierung
  • Bauen einer wohnungstauglichen Kompostiermöglichkeit

12

5 – EF

Ihr solltet

… voller Interesse und Motivation für eine theoretische Erarbeitung der Lebensmittelabfall­verwertung sein,

…keinerlei Hemmungen vor Abfall, Würmern und starken Gerüchen haben,

… Lust an handwerklicher Arbeit haben.

P2

Medienprojekt: Ist das Müll und muss das wirklich weg?

Mit folgenden Themen/Fragestellungen möchten wir uns beschäftigen:

  • Was passiert mit unserem Müll?
  • Wie können wir “Müll” sinnvoll nutzen?
  • Sharing is Caring
  • To Good to Go
  • ZeroWaste
  • Nachhaltigkeit

15

5 – 10

Los geht’s:

  • Vortreffen in einer Pause
  • Vor und hinter der Handykamera
  • evtl. Kenntnisse in Sachen Videodreh/-schnitt/Fotografie/Powerpoint/...
  • Untersuchen, beobachten und offen sein für Nachhaltigkeit
  • Unterwegs in Köln

P3

Nachhaltiger Tourismus  –  Naherholungsgebiete in Köln:

  • Welche Freizeitmöglichkeiten gibt es in Köln?
  • Fahrradtour in Köln und Umgebung
  • Entdecken und Erleben von verschiedenen Freizeitangeboten

36

8 – Q1

Voraussetzungen:

  • Fahrrad+ Helm
  • evtl. kleiner Geldbetrag für Aktivitäten/KVB-Ticket
  • gute Laune

P4

Das Ende der Welt? –Ein Theater­projekt zur Apokalypse
mit Effekten und Videodokumentation

28

7 – Q1

Interesse + Kenntnisse in Schauspiel und special effects

P5

Geno Talks – Einen Podcast zum Thema Umweltschutz produzieren (Recherche, Aufnahme, Schnitt)

24

7 – Q1

Interesse an Online-Medien sowie der Arbeit mit Software zur digitalen Bild- und Tonbearbeitung

P6

Prometeruse Climate Change Projektabschluss
Letztes Kahoot und Erstellung, Druck und Vorstellung der wissenschaftlichen Poster

50

8c, 8d

Interesse am Ab­schluss des Klima­wan­delprojekts, das im Rahmen des Englischunterrichts gestartet wurde.

P7

Essen für das Klima

Wir finden heraus, wie wir klima­freund­licher essen können!

  • Video- und Internetrecherche
  • Erkundung im Supermarkt
  • Besuch eines Projektes hier in Köln, bei dem Gemüse nachhaltiger produziert wird www.gemuesekoop.de
  • Dokumentation (Foto, Video oder PowerPoint)
  • Rezepte ausprobieren

25

5 – Q1

 

  • Vortreffen in einer Pause, um eure Interessen zu besprechen
  • ca. 4 Euro für die Führung auf dem Gemüseacker
  • B 106 am 1. und 3. Projekttag

 

P8

Umweltschutz im globalen Kapitalismus – machbar oder nicht?
Ziel ist die Erstellung einer gemeinsamen Präsentation, mit einzelnen Vorträgen, die die gesamte Bandbreite der Thematik widergeben.

33

EF – Q1

B204

P9

Second Hand und Fair Trade in Köln Verschiedene Angebote an Fair Trade, Second Hand und Upcycling in Köln werden in Form einer Exkursion aufgesucht und durch ExpertInnen vor Ort erklärt.

26

8 – Q1

Plakatpräsentation/ Kleiderkreisel

P10

Mobile-Boxen: Was hat mein Handy mit Nachhaltigkeit zu tun?Wolltest du schon immer ein Handy auseinandernehmen und gucken, was drin ist? Und schon immer mal wissen, was dein Handy mit Afrika und Gold zu tun hat?
Willst du deinen eigenen Beitrag dazu leisten, Kinderarbeit und Umweltzerstörung für Handys zu verringern?
Dann bist du in unserem Projekt genau richtig!

25

5 – Q1

P11

Klimawandel, Klimaschutz und Klimapolitik am Beispiel alternativer Fahrzeugtechniken

  • Exkursion zum zdi-Schülerlabor MINT LAB in Lindlar, (Montag: 8:00 – 14:30Uhr)
  • Exkursion zur TH Köln Campus Deutz (Dienstag, 8:30 – 13:00 Uhr) Thema: Photovoltaik_ Wandlung von Licht in elektrische Energie

Wir gehen den Fragen nach: Wie lässt sich der Klimawandel erklären und wie steht es um den Einfluss der Menschheit? Welche Klimaschutzziele hat sich Deutschland gesetzt und wie können diese auf kommunaler Ebene umgesetzt werden?

Um die konkreten Möglichkeiten, mit erneuerbaren Energien für den Klimaschutz einzustehen, werdet ihr selbstständig alternative Fahrzeugantriebe konstruieren und testen.

25

9 – 11

Am Institut für Erneuerbare Energien an der TH Köln befassen wir uns mit der Funktionsweise und dem Aufbau moderner Solarzellen. Wir untersuchen die Unterschiede zwischen Reihen- und Parallelschaltung von Solarzellen sowie deren Verhalten bei Verschattung.

P12

FahrRad! – Fürs Klima auf Tour

  • Sehenswürdigkeiten Kölns mit dem Fahrrad erkunden und dabei das eigene und das Mobilitätsverhalten von Touristen kritisch hinterfragen, reflek­tie­ren.
  • Planung und Durchführung einer Rallye zu den Sehenswürdigkeiten (z.B. Kölner Dom, Schokoladenmuseum, Rhein­au­ha­fen, Liebesschlösser, Historisches Rat­haus, Altstadt, Stadtmauern, Bota­ni­scher Garten-Flora etc.)
  • Nicht nur über Klimaschutz reden, sondern selbst aktiv werden! Einen individuellen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Klimafreundliche Mobilität vorleben.
  • Gemeinsame theoretische Schwerpunktsetzung möglich
  • Ggf. die Durchführung einer Stadtrallye mithilfe des Smartphones (App)

45

8 – Q1

 

  • Vortreffen am Di, 25.06.19, 4. Std in Raum A008
  • Verkehrstüchtiges Fahrrad mit Helm
  • Spaß am Fahrrad­fahren, Erkunden, ent­dec­ken und ge­­nießen von Seh­ens­wür­digkeiten

 

P13

Der nachhaltige Warenkorbsaisonal und regional einkaufen und kochen

  • Spaß am Umgang mit Lebensmittel und kochen,
  • Besuch von Wochenmärkten und Bio-Supermärkten.
  • Welchen Einfluss hat die Ernährung auf das Klima und die Umwelt?
  • Wie verbessere ich meine Klimabi­lanz?
  • Ist Nachhaltigkeit gut für meine Gesundheit?
  • Wem nützt “Fair Trade”?
  • Rezeptsuche, gemeinsamer Einkauf und Zubereitung

24

5 – Q1

 

  • Gekocht wird im Pavillon oben rechts
  • Gemeinsames Essen

P14

Zero waste – Müll vermeiden geht überall
Wir möchten mit Euch gemeinsam in verschiedenen Bereichen aus dem Alltag entdecken, wie man überflüssigen Müll vermeiden kann. Dabei schauen wir uns an, wobei wir überall Müll produzieren, was davon weiterverwendet werden kann und welche müllfreien DIY-Alternativen es gibt.

30

5 – Q1

Für dieses Projekt brauchst du kein Vorwissen, nur Motivation an deinem eigenen Müllverhalten etwas zu ändern.

P15

Alltagstaugliche Tipps und Tricks zur Vermeidung von Plastikmüll
Ziel des Projektes ist die Erstellung einer Liste mit von uns ausprobierten Tipps und Tricks, die es allen Genoschülern und ihren Familien ermöglichen soll, ihren Alltag ohne viel Aufwand plastikfreier und nachhaltiger zu gestalten.

20

5 – Q1

Du brauchst ein KVB-Ticket oder genug Kleingeld für die ein oder andere Bahnfahrt.

P16

Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen statt Plastik aus Erdöl?
Wir recherchieren Einkaufsmöglich­keiten für Produkte aus nachhaltiger Produktion in Köln

  • Folie und Klebstoff aus Kartoffelstärke,
  • Tinte aus Tee,
  • Farben aus Quark,
  • Papier aus alten Zeitungen
  • Spaß am Experimentieren, Geduld, Selbstständigkeit, Arbeiten im Team
  • Eventuell Ausstellung unserer Produkte

22

7 – EF

Chemieraum A201

P17

Mikroplastik in Kosmetik- muss das sein? Wir können es besser!
Design trifft Naturwissenschaften:
Wir checken Kosmetika in verschiedenen Drogerien auf deren Marketingstrategien und Inhaltstoffen und stellen im Anschluss ein eigenes, alternatives Produkt her.

32

5 – Q1

Voraussetzung:

  • Handy
  • App: CodeCheck

 

P18

Plastic Fantastic? Let´s talk about marine pollution!

YOU

… care about sea life?

… want to learn life changing facts about marine pollution?

… like to have fun to discover new things in a relaxed atmosphere?

… like to practice and improve your English?

Join our project! Bring your ideas, be creative and let´s have fun.

Lust und Spaß Englisch zu sprechen und verbessern (Du musst kein 1er-Kandidat sein!). In entspannter Atmosphäre In­for­mationen sammeln und krea­tiv sein und eigene Ideen miteinfließen lassen

25

7 – 9

P19

Rap und Songs zu den Themen Klimawandel und umweltbewusstes Leben
Wir schreiben Songtexte, komponieren, rappen oder singen und spielen Instrumente. Eure Ideen und eure Kreativität sind gefragt und ihr solltet Lust darauf haben, konzentriert Musik zu machen.

16

5 – 6

P20

P20  Wir verschönern unseren Stadtteil

Bei diesem Projekt werden unterschiedliche Gruppen gebildet, die sich mit einem Aspekt der Verschönerung Mülheims beschäftigen: 

  • Aufräumaktion und Müllverwertung: Wir sammeln Müll an unterschiedlichen Orten und bauen daraus ein Kunstwerk. 
  • Upcycling-Design: Wir verschönern unseren Stadtteil mit Upcycling und anderen kreativen Ideen. 
  • Was denken die Anderen: Wir erheben eine Umfrage zum Thema in unserem Stadtteil. 

Es findet eine Ausstellung der Produkte statt. 

64

7 – Q1

Bist du kreativ? 

Möchtest du an der frischen Luft sein?  

Möchtest du, Mülheim verschönern?  

Hast du keine Berührungsängste mit Müll (Handschuhe vorhanden)? 

Macht es dir Spaß, Umfragen vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten?  

Dann komm zu uns

P21

Upcycling – Aus alt macht neu!
Wir nähen aus alten Jeans neue Tragetaschen im Nähcafé Nippes.
Weil Wegwerfen doof ist, weil Plastiktüren die Umwelt verschmutzen und weil wir dem unnötigen Konsum die eigene kreative Handarbeit entgegensetzen wollen:
Wir laden euch ein, in Werkstattatmosphäre im Nähcafé Nippes unter professioneller Anleitung aus alten Jeansstoffen eine coole Tragtasche herzustellen, die euch beim Einkauf Freude bereiten soll.

10

7 – Q1

 

  • Einverständniserklärung der Eltern für die Nutzung von Maschinen und für den Besuch eines außerschulischen Lernorts erforderlich
  • Verbindliche Vorbesprechung am Montag 1.7, 1. Pause Lehrerzimmer
  • Jeder Schüler/jede Schülerin muss mindestens eine alte Jeanshose oder Jeansjacke mitbringen

P22

Upcycling: Möbel aus Paletten
In diesem Projekt lernst du, wie man aus alten Paletten neue Bretter macht. Aus diesen Brettern baust du dir deinen eigenen zerlegbaren Campingstuhl. Dabei erlernst du den Umgang mit Holzwerkzeug und Holzbearbeitungsmaschinen.
Am Ende nimmst du deinen eigenen Stuhl mit nach Hause.

10

7 – Q1

Vorkenntnisse in Holzbearbeitung sind nicht erforderlich.

Raum E 22

P23

Fast Fashion für die Tonne?

Wir recherchieren und präsentieren, unter welchen Bedingungen Primark und Co topaktuelle, kurzlebige und spottbillige Mode auf den Markt bringen kann.

Aus eigenen Kleiderschrankleichen fertigen wir Accessoires und anderes.

Upcycling-Ideen statt Billig-Klamotten für die Tonne!

30

5 – Q1

P24

Venedig – eine untergehende Stadt?

An den Projekttagen sollen Informationen zu bestimmten Themenschwerpunkten (s.u.) recherchiert werden und in die Gestaltung eines Fahrtenprogramms und eines Reiseführers einfließen.

Eine Redaktion für die Gestaltung eines Reiseführers koordiniert Arbeitsgruppen.

Mögliche Themenschwerpunkte: Geschichte, Kultur, Kunst, Sehenswürdigkeiten, Hochwasserschutz, Massentourismus, Bevölkerungsschwund der Stadt, Verkehr, Besichtigungsmöglichkeiten, Freizeitgestaltung

40

LK Pädagogik (Hell) und
LK Deutsch (Klinke) der Q1,

Interessierte Schülerinnen und Schüler anderer Jahrgangstufen

P25

Chormusik zu Natur und Politik Wir singen Lieder, eventuell sogar mehrstimmige Chöre, zum Themenbereich Natur, Naturzerstörung, Protest- und Freiheitslieder wie

  • 'Imagine' von John Lennon
  • Earth Song' von Michael Jackson

Teilnahmevoraussetzung: Die Sängerinnen und Sänger müssen keine „Gesangssuperstars“ sein

20

Vorschläge von Schülerinnen und Schülern werden gerne berücksichtigt (bitte vor der Projektwoche anmelden!)

P26

Performing Change – eine etwas andere Perspektive auf den Klimawandel.

Im Mittelpunkt unseres Projektes steht die Erfahrung. Performance-Kunst soll uns helfen unsere Gefühle, Fragen und Erfahrungen sichtbar zu machen. Wie können wir das Phänomen Klimawandel mit Hilfe unserer Körper und verschiedener Materialien sowie Orte erforschen? Tanz, Theater und Kunst verfließen zu einer gemeinsamen Aktion im öffentlichen Raum am Ende der Projekttage.
Ihr solltet …

  • offen sein für experimentelle künstlerische Verfahren
  • Lust haben euch im Raum zu bewegen und mit verschiedenen Materialien zu arbeiten
  • Interesse / Kenntnisse in Schauspiel / Tanz haben
  • Spaß haben in der Gruppe eine gemeinsame Aktion zu entwickeln

20

EF/Q1

Ein Vortreffen wird es in einer Pause geben.

P27

Nachhaltiger leben dank Handy Apps?

Wir probieren aus, wie sie uns im Alltag helfen können und beschäftigen uns mit folgenden Fragen:

  • Welche Inhaltsstoffe stecken in Lebensmitteln und Kosmetika drin? Wie wirken sie auf Gesundheit und Umwelt?
  • Welche Alternativen gibt es und wie und wo finden wir diese?
  • Jeden Tag eine Umwelt-Challenge meistern, geht das?

Wir checken das mit Apps wie CodeCheck, Treeday und Go Green Challenge, machen eine Rallye durch Köln und befragen Experten.

15

8 – Q1

Ihr braucht ein Smartphone mit Internetzugang und etwas Speicherplatz für 1 – 2 Apps.

 

Wir treffen uns vorab in einer Pause, um zu besprechen, wer welche App installiert.