Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln

Fremdsprachen


Willkommen!
Welcome!
Bienvenue!

¡Bienvenidos!
Merhaba!
Добро пожаловать!

Für unsere Schülerinnen und Schüler, die das Miteinander verschiedener Nationalitäten und Kulturen der modernen Welt am Genoveva-Gymnasium jeden Tag leben, besteht im FREMDSPRACHEN-Bereich folgendes Lernangebot:

ab Klasse 5: Englisch (bis Jg. 12)
ab Klasse 6: Französisch, Latein, Türkisch – kann Abiturfach sein
ab Klasse 8: Latein 
ab Jahrgang 10: Englisch, FranzösischSpanisch, Latein, und Italienisch (in Kooperation)

Mit Englisch ab Jahrgang 10 als neueinsetzender Fremdsprache wollen wir Schülerinnen und Schülern, die über keine Kenntnisse in der Weltsprache verfügen, die Möglichkeit eines direkten Bildungsanschlusses nach dem Abitur bieten – sei es im Rahmen einer Ausbildung und/oder für die Weiterführung an einer Hochschule/Universität.

Fremdsprachennachrichten vom Genoveva-Gymnasium Köln

Schülermeinungen zum Fach Latein

07.05.2018, von dem Lateinkurs der Q2

Der Lateinkurs der Q2 von Frau Krüger hat nach sieben Jahren Latein zum Abschluss einen Fragebogen zu den Erfahrungen mit diesem Fach ausgefüllt. Hier sind die Fragen und einige der Schülerantworten: Was hat dir in den sieben Jahren am Fach Latein Spaß gemacht?„Mein Kurs war voller Schüler, mit denen es Spaß gemacht hat, zu übersetzen oder auch Vokabeln abgefragt zu werden. Jede einzelne meiner Lateinlehrerinnen war stets sehr freundlich und hat Interesse an ihrem Fach gezeigt, sodass wir auch automatisch Teil des Ganzen werden wollten. Man konnte außerdem oft Bezüge zum eigenen Leben...[mehr]


Alpha, Beta, Gamma, Delta

15.04.2018, von Lateinkurs Q2

Die Q2-Lateinerinnen Beyza, Dalma, Esma, Sude, Victoria und Victoria haben zum Ende ihrer Lateinkarriere einen kleinen Exkurs ins Altgriechische unternommen.Das altgriechische Alphabet wird seit ca. 2900 Jahren benutzt. Das Altgriechische war eine der allerersten Alphabetschriften, also Schriften, die Buchstaben verwenden (im Gegensatz zu Bilderschriften, Keilschriften oder Hieroglyphen). Aus dem altgriechischen Alphabet entwickelte sich unter anderem das lateinische Alphabet, welches wir ja z. B. auch im Deutschen verwenden. Die heutigen Griechen verwenden dieses alte Alphabet immer...[mehr]


Geno-Lateiner in der ältesten Stadt Deutschlands unterwegs

05.12.2017, von den Geno-Lateinern

Die Lateiner der Klassen 7 bis 9 besuchten die Stadt Trier in Rheinland-Pfalz, die bei den Römern „Augusta Treverorum“ hieß.Zuerst stiegen wir alle auf das berühmte Stadttor von Trier, die „Porta Nigra“ (das „schwarze Tor“), und genossen von oben den Blick auf die Stadt. Viele Kinder waren beeindruckt davon, dass die Römer vor fast 2000 Jahren ein so riesiges Bauwerk errichten konnten, welches heute das besterhaltene römische Stadttor Deutschlands ist.Danach erkundeten wir in Kleingruppen die Stadt Trier mithilfe einer Stadtrallye. Neben der Suche nach lateinischen Inschriften mussten...[mehr]


Vive Paris!

15.11.2017, von Jeje, Q1

Die Französisch-Kurse der Oberstufe (EF, Q1 und Q2) konnten am Wochenende einen traumhaften Tag in Paris verbringen.Unsere Entdeckung der Stadt begann an der Kirche Sacré-Cœur mit einem atemberaubenden Blick. Bei schönstem Wetter und nach einem ersten gemeinsamen Spaziergang von Montmartre runter in die Stadt konnten wir eigenständig in Gruppen in das Pariser Leben eintauchen. Ob Macarons, Croissants, Baguettes, Steak Frites, Eclairs... endlich konnten wir die echten französischen Spezialitäten kosten. Um uns durch das „Gewusel“ der Weltstadt durchkämpfen zu können (und das...[mehr]


Kleine und große Legionäre in Xanten

14.09.2017, von Lateinkursen

Im Juli waren die Lateinkurse der 6, EF und Q1 auf Exkursion in Xanten und möchten Euch berichten, was sie dort erlebt haben und wie sie es fanden: „Unser Ausflug nach Xanten war toll. Im archäologischen Park und in den Handwerkerhäusern haben wir viel über das Leben in der alten römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana erfahren. Vor allem die Führung, bei der wir uns wie echte Legionäre (mit Toga, Marschgepäck u. v. m.) verkleiden durften, hat großen Spaß gemacht. Mit bis zu 50 kg Marschgepäck muss das Leben als Legionär sehr hart gewesen sein. Wir haben nicht nur viel über...[mehr]


Non scholae, sed vitae discimus! – Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!

21.05.2017, von Eva Krüger

Eine besondere Lateinstunde im Q2-Kurs von Frau Krüger: Da die Schülerinnen und Schüler des Kurses nur drei Jahre Latein am Geno hatten, man aber nach drei Jahren leider das sogenannte „Latinum“, das man für einige Fächer an der Uni braucht, nicht einfach so bekommt, hatte sich Frau Krüger eine kleine Überraschung für ihren Kurs ausgedacht: Als kleinen inoffiziellen Ersatz für das richtige Latinumszeugnis bekamen alle Schülerinnen und Schüler ein inoffizielles „Ehren-Latinums-Zeugnis“ ausgehändigt! Zwar kann man damit an der Uni nichts anfangen, aber es symbolisiert dennoch für unseren...[mehr]


Latein als Comic

15.05.2017, von Lateinkurs der EF

Wir, die Latein-EF von Frau Krüger, lernen gerade viel über das Leben und die Werke des berühmten römischen Dichters Ovid, der früher Publius Ovidius Naso genannt wurde. Damit wir uns die Dinge, die in Ovids Leben passiert sind, besser einprägen können, haben wir in Gruppen das Leben des Dichters als Comic erarbeitet.Weil die Ergebnisse so schön sind, möchten wir sie euch nicht vorenthalten!!! Seht selbst und vielleicht lernt ihr ja auch noch etwas über diesen berühmten Mann der Antike! :-) Gruppenergebnisse von Dana, Lurian, Atin, Ayşe, Rüveyda, Diyar, Zehra, Selin, Liresa, Ceyda,...[mehr]


Treffer 1 bis 7 von 19
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-19 Nächste > Letzte >>