Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln
Samstag, 17. Juni 2017

Fünfer-Hörspiel-AG Räumt Preis ab

von Michaela Boland


Was war das für ein Jubel! Beim Wettbewerb „Dissen – mit mir nicht“ (Kreativ gegen Rassismus und Diskriminierung) der Stadt Köln in Zusammenarbeit mit der Caritas und dem Antidiskriminierungsbüro (ADB) gewannen die Schüler der KJA-Hörspiel-AG mit ihrem Beitrag jetzt 150,- Euro und 25 Kinokarten.

Das erste Kapitel ihres aktuellen selbst konzipierten Hörspiels „Mobbing im Urlaub“ hatten die 16 Fünftklässler als umsetzbare Skript-Fassung eingereicht. Hierin geht es um ein elfjähriges Mädchen, das mit ihren Eltern im Urlaub auf Kinder aus unterschiedlichsten Ländern trifft, die von rassistischen Jugendlichen terrorisiert werden.

Nachdem die Veranstalter sich begeistert über den einzigen Beitrag dieser Art zeigten, baten sie die Schüler darum, außerhalb der Bewertung noch eine Vertonung des ersten Kapitels für den Tag der Preisverleihung nachzureichen.

Infolgedessen opferten sämtliche Schüler an mehreren Tagen eigens ihre großen Pausen, um das Kapitel produzieren zu können. So gelang es rechtzeitig fertig zu werden. Die Mühe hat sich gelohnt: Jetzt beratschlagen die Geno-Hörspielkids, was mit dem Preisgeld geschieht und in welchen Film sie gehen wollen.