Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln
Freitag, 08. November 2019

Geno-Spanier auf Kursfahrt in Valencia

von Eva Krüger


Torres de Quart in Valencia

Schülerinnen und Schüler der drei Q1-Spanischkurse besuchten die wunderschöne Stadt Valencia. Begleitet wurden sie von den señores y señoras Masiello, Krüger und Loske. Unsere 36 Geno-Spanier konnten für einige Tage in die spanische Kultur und Lebensart eintauchen und haben fleißig ihre Sprachkenntnisse zur Schau gestellt und vertieft. Neben viel eigenständig gestalteter Freizeit gab es auch zahlreiche schöne und einprägsame Gruppenerlebnisse, wie z. B. die Besuche am Strand, das Erklimmen des Stadttors „Torres de Quart“, die Wanderung durch die Parkanlagen des alten Flussbetts zur berühmten „Stadt der Künste und Wissenschaften“ mit ihren futuristischen, weißen Gebäuden, die absolut spannende und lustige Streetart-Tour mit Valentina und das leckere Abschiedsessen in einem typisch spanischen Restaurant.

Doch auch eine Anknüpfung an unsere Unterrichtsinhalte aus der Q1 („Einwanderung nach Spanien“) sollte nicht zu kurz kommen. So haben wir einen Vormittag im Stadtteil Orriols verbracht, wo uns Mauricio von der Hilfsorganisation „Valencia Acoge“ bei einer Führung durchs Viertel viel über das Leben der Immigranten aus aller Welt, deren neue Heimat Valencia ist, beigebracht hat (natürlich auf Spanisch!). „Valencia Acoge“ setzt sich für eine intensive und gewinnbringende Zusammenarbeit zwischen den Menschen der verschiedensten Kulturen ein und unterstützt Einwanderer bei allen Belangen des täglichen Lebens. Mit Mauricio haben wir unter anderem einen Sikh-Tempel besucht, in dem wir überaus freundlich empfangen, verköstigt und über die Sikh-Religion informiert wurden. Der Höhepunkt der Führung war schließlich das Treffen mit Mbaye, einem aus dem Senegal stammenden Einwanderer, der uns von seiner schweren und gefährlichen Reise von Bambey im Senegal über Mauretanien und die Kanarischen Inseln bis nach Valencia berichtet hat und der uns mit seiner Offenheit, seinem Wissensdrang und seiner positiven Lebenseinstellung schwer beeindruckt hat – ganz zu schweigen von seinem tollen Spanisch!

Wir freuen uns auf weitere schöne Erlebnisse in Valencia im Mai 2020!