Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln
Sonntag, 26. August 2018

Römisches Leben hautnah: Geno-Lateiner erkunden die Colonia Ulpia Traiana bei Xanten

von den Geno-Lateinern


Die Lateinkurse der Klassen 6, 7 und 8 sowie drei Lateinerinnen aus Klasse 9 erkundeten zusammen mit Frau Weyer und Frau Krüger den Archäologischen Park Xanten. Das schöne Wetter sorgte dafür, dass sich alle eher wie in Italien statt wie an der Grenze zum alten Germanien fühlten. J

Die Geno-Lateiner machten zunächst eine Rallye: „Wir haben verschiedene Tempel, Gebäude und Arenen erkundet“, berichten Pelin Su und Salma aus der 6a. Die Lateiner bestiegen auch Verteidigungstürme, kämpften wie Gladiatoren im Amphitheater und kauften lustige Souvenirs im Shop, die das Herz eines jeden Lateinfreaks höher schlagen lassen.

Nach jeder Menge Freizeit im weitläufigen Park mit Kletteranlagen, riesigem Hüpfkissen, einer allseits beliebten Pommesbude und natürlich vielen Nachbauten großer römischer Gebäude ging es weiter mit einer Führung durch die Handwerkerhäuser und durch das Römermuseum. Dabei lernten wir viel über die Entstehung des Parks und vor allem über das Leben der Menschen in der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana, auf deren Ruinen der Archäologische Park Xanten angesiedelt ist. Besonders spannend, lustig und teilweise auch eklig waren dabei die Erklärungen zu den Toilettengewohnheiten der Römer, zu den Unterschieden zwischen Römern und Germanen und zur Ausrüstung eines römischen Legionärs, die über 40 Kilo wog.

Unsere 6er haben außerdem an einem Workshop teilgenommen, wie Salma und Pelin Su erzählen: „Wir hatten das Thema ‚römische Kleidung‘. Jeder von uns konnte ein Kleidungsstück anziehen, dazu haben wir die Bedeutung der Kleidungsstücke gelernt.“ Am Ende sahen unsere 6er aus wie waschechte Römer!!

Das Fazit von Pelin Su und Salma zur Lateinexkursion: „Im Großen und Ganzen fanden wir den Ausflug super und freuen uns auf das nächste Mal in Xanten!“