Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln
Sonntag, 29. April 2018

Was uns rund um Politik so umtreibt: Thema Migration

von Chiara, 7c


Die Klasse 7c hat sich in den letzten Wochen im Rahmen des Politikunterrichts mit dem Thema Migration und Integration beschäftigt. Dazu haben die Schüler und Schülerinnen selbst einen Fragebogen entworfen, mit dessen Hilfe sie eine ganz bestimmte Frage klären wollten. Diese lautet: „Sollten wir an unserer Schule mehr für Integration tun?“. Den Fragebogen umfassen zum einen Fragen, die sich mit Fakten über z. B. das Geburtsland, den Pass, die Heimat der Familie oder auch über grundlegende Fakten der Person, wie das Alter und das Geschlecht beschäftigen. Zum anderen wurde nach der gefühlten Heimat gefragt und danach, wie wohl und wie sehr man sich zu Hause in Deutschland fühlt.

Diese Umfrage, die die Klasse in ein paar anderen Klassen durchgeführt hat, hat ergeben, dass sich ein Großteil der Schüler und Schülerinnen, die eigentlich in Deutschland geboren sind, sich in diesem Land nicht richtig zu Hause fühlen.

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Viele bestätigten, dass bei ihnen zu Hause eine andere Kultur, als die deutsche herrscht. Zum Beispiel wird bei vielen von ihnen zu Hause eine andere Sprache gesprochen. Bei der Frage, wie viele Jungen oder Mädchen sich in Deutschland wohlfühlen, hat sich gezeigt, dass sich mehr Mädchen in Deutschland zu Hause fühlen.

Aufgrund dessen hat sich die 7c ein paar Handlungsoptionen überlegt, die dabei helfen könnten, diese Menschen besser in Deutschland zu integrieren. Unter anderem, dass die Schule mehr Ausflüge durch Köln und Umgebung machen könnte, damit die Schülerinnen und Schüler Deutschland besser kennen lernen und sich so möglicherweise auch wohler fühlen oder auch, dass die Schüler und Schülerinnen mehr Deutsch sprechen, sowohl im Unterricht (soweit es kein Fremdsprachenunterricht ist), als auch untereinander in Pausen und in der Freizeit. Mit Hilfe dieser Handlungsoptionen ist es der Schule ermöglicht, ein besseres Umfeld für Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund zu schaffen.