Schulsozialarbeit am Genoveva-Gymansium Köln

Erstellt von Stephanie Weber |

 Mein Name ist Stephanie Weber und ich bin seit dem 1. März 2012 Schulsozialarbeiterin am Genoveva-Gymnasium Köln. 

Ich habe Soziale Arbeit studiert und die letzten Jahre in einem Jugendzentrum sowie einer Wohngruppe gearbeitet. Neben meiner halben Stelle hier im Geno koordiniere ich ein sexualpädagogisches Aufklärungsprojekt für Kölner Schulen. Außerdem arbeite ich als Lehrbeauftragte an Universität zu Köln und der FH Bielefeld.

Du findest mich an drei Tagen in der Woche an der Schule im Raum A306:

  • dienstags von 9 bis 15:30h,
  • mittwochs von 9 bis 12:30h,
  • donnerstags von 9 bis 15:30h.

Da ich selbst von der Stadt Köln angestellt bin, gilt für mich die absolute Schweigepflicht; alles was du mir über dich, dein Leben, deine Lehrerinnen und Lehrer oder Mitschülerinnen du Mitschüler erzählst, bleibt unter uns.

In meinem Büro findest du zudem viele Informationsbroschüren zu vielen Themen, zum Beispiel:

  • Wer bin ich?
  • Mädchen – Junge sein
  • Drogen
  • Alkohol
  • Gesundheit
  • Politik
  • Migration
  • Sexualität 

Das kostet nichts und ist dazu ganz unverbindlich.

Ebenfalls kannst du mich für Projekte in deiner Klasse ansprechen – sei es zum Thema Gruppenzusammenhalt und Teambuilding, Fremdheitserfahrungen, Mobbing, Ausgrenzung, Liebe und Partnerschaft, Berufsvorbereitung und Bewerbungsgespräche oder für Workshops zum Thema Homophobie und Rassismus.

Bei mir können deine Eltern übrigens auch Anträge für finanzielle Unterstützung stellen: im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes kann Geld für Klassenfahrten, Tagesausflüge, Nachhilfe aber auch für den Sportverein oder Musikunterricht und sogar für Ferienfreizeiten außerhalb der Schulzeiten beantragt werden. Ob ihr dieses Geld beantragen könnt, können wir recht schnell in einem persönlichen Gespräch klären.

Erst einmal freue ich mich jedoch auf ein lockeres Kennen lernen. Ich finde es toll, an einer Schule wie dem Geno gelandet zu sein und freue mich über deinen Besuch.

Herzliche Grüße
Stephanie Weber

Zurück