Genoveva-Gymnasium
Köln
Genoveva-Gymnasium
Köln

Hausordnung des Genoveva-Gymnasiums Köln

Grundlagen der Zusammenarbeit

Die Schulgemeinschaft, bestehend aus Schülern, Eltern und Lehrern, hat folgende Verhaltensregeln aufgestellt, um ein störungsfreies Lernen und ein angenehmes Zusammenleben an unserer Schule zu ermöglichen.

Achtung und Rücksichtnahme gegenüber allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft sind wichtige Prinzipien unseres Zusammenlebens. Körperliche Auseinandersetzungen und beleidigende Ausdrücke unterbleiben. Jedes Mitglied der Schulgemeinschaft beachtet die Verhaltensregeln und drängt bei anderen auf deren Einhaltung.

1 Unterricht

  • Jeder erscheint pünktlich zum Unterrichtsbeginn. Das Fehlen der Lehrerin bzw. des Lehrers wird fünf Minuten nach Beginn der Unterrichtsstunde im Sekretariat gemeldet.
  • In den Fluren des Schulgebäudes sind Rennen und lautes Sprechen verboten, um Verletzungen vorzubeugen und den Unterricht nicht zu stören.
  • Bei Krankheit muss die Schule spätestens am zweiten Tag benachrichtigt werden. Eine schriftliche Entschuldigung wird spätestens bei Wiedererscheinen in der Schule vorgezeigt.
  • Beurlaubungen für einen Tag erteilen die Klassenlehrer bzw. die Beratungslehrer, für mehrere Tage die Schulleitung. Beurlaubungen direkt vor und nach den Ferien sind grundsätzlich nicht erlaubt.

2 Pausen und Freistunden

  • Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I verlassen während der Pausen – auch in der Mittagspause – das Schulgebäude. Ausnahmen: Regen und extreme Kälte.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I dürfen aus schulrechtlichen Gründen während des gesamten Schultages das Schulgelände nicht verlassen, auch nicht in der Mittagspause.

3 Ordnung und Sauberkeit

  • Alle Arten von Abfall gehören ausschließlich in die Abfalleimer.
  • Am Ende der zweiten großen Pause sammeln die Schülerinnen und Schüler der dafür eingeteilten Klasse die restlichen Abfälle auf dem Schulhof ein.
  • Jeder haftet für Schäden, die er am Gebäude oder Inventar verursacht hat (bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten). Entstandene Schäden werden sofort dem Hausmeister gemeldet.
  • Ausgeliehene Schulbücher werden eingebunden, pfleglich behandelt und frei von Eintragungen nach Gebrauch zurückgegeben.
  • Ballspiele sind nur mit Soft- und Tischtennisbällen und während der Pausen erlaubt. Die Basketballkörbe und Tischtennisplatten dürfen mit Basketbällen bzw. Tischtennisbällen auch während der Unterrichtszeit benutzt werden. Im Gebäude ist jedes Ballspielen verboten.
  • Motorräder und Mofas werden auf dem Schulgelände geschoben. Fahrradfahren ist nur erlaubt, wenn andere Personen nicht gefährdet werden. Während der Unterrichtszeit ist das Parken von Autos auf dem Schulhof verboten.
  • Da wir auf einen respektvollen Umgang miteinander Wert legen, benutzen Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler elektronische Medien weder im Schulgebäude noch auf dem Schulgelände. Ausnahmen können in Absprache mit dem Fachlehrer im Unterricht erfolgen.

4 Sicherheit

  • Bei einem Unfall wird sofort das Sekretariat benachrichtigt.
  • Ein Feueralarm wird durch andauerndes Schellen mitgeteilt; alle verlassen geordnet im Klassenverband und ohne Schultasche das Gebäude und versammeln sich auf dem Aufstellplatz.

5 IT-Nutzungsordnung

Verstöße gegen die Hausordnung werden geahndet.

 

  

Eine PDF-Version der Hausordnung steht hier zum Download bereit. 

Zur Darstellung wird der Adobe-Reader benötigt.